Kanugruppe will Trendsport künftig auch auf der Wilster-Au anbieten – Bericht der WZ vom 21.09.2022


TJORGE KOCK, LASSE MAASS UND LINUS HENCKE (VON LINKS) HATTEN DREI DER NEUEN SUPS ALS
ERSTE AUSPROBIERT.
Dank großzügiger Spenden konnte die Kanu-Gruppe Wilster vier neue SUP-Boards (Standup-Paddle) im Gesamtwert von 1000 Euro anschaffen. Diese wurden bei einem Treffen für alle
Vereinsmitglieder auch schon mal getestet.
„Ich hätte nicht gedacht, dass sich das Stand-Up-Paddling zu einer so populären Trendsportart
entwickelt“, meinte die Vorsitzende Conny Lamberty. Nun wolle sich die Kanu-Gruppe dieser Art des
Paddelns nicht mehr entziehen und setzte die erhaltenen Spenden zur Anschaffung vier solcher
Paddle-Boards ein. Infos und Tipps habe sich der Verein im Vorweg bei benachbarten Vereinen
geholt.
Auf den überdimensionalen Surfbrettern kann man sich stehend mit einem Paddel fortbewegen. Die
Wilster-Au eignet sich hervorragend für diese Sportart. „Falls gewünscht, können wir für unsere
Mitglieder gegen eine Gebühr auch Kurse im Stand-Up-Paddling organisieren.“Die Vorsitzende
möchte die neue Trendsportart gern etablieren.
Die Jugendlichen Tjorge Kock (14), Lasse Maaß (10), Linus Hencke (11) und Mattes Hencke (10)
hätten bei ihren ersten „Stehversuchen“ großen Spaß gehabt. Es sei zwar zunächst
gewöhnungsbedürftig gewesen. Doch mit ein wenig Übung klappte es schon sehr gut. Auch die
erwachsenen Mitglieder können sich melden, um die SUPs auszuprobieren.
„Vielleicht können wir ja auch noch das eine oder andere neue Mitglied dadurch für den Kanu-Verein
gewinnen“, ermuntert Conny Lamberty dazu, sich einfach mal bei ihr zu melden. Der Dank aller
Vereinsmitglieder geht an die Sparkasse Westholstein, die Volksbank Raiffeisenbank, die
Bürgerstiftung Nortorf und die Gemeinde Nortorf, die durch ihre Spenden die Anschaffung
ermöglichten.
gs

An die Mitglieder

der Kanu-Gruppe Wilster e. V.                              August 2022

Moin, Moin, liebe Paddler,

am Sonnabend, 27. August 2022, 10:00-14:00 Uhr, findet wieder der allseits beliebte Bootshaus- und Anlagendienst statt. Es gibt ordentlich zu tun – Details wird uns unser Bootshauswart noch mitteilen – und….

Wir bereiten unser Sommerfest für Mitglieder vor:

Beginn 14:00 Uhr!

Unsere frisch erworbenen SUP´s können ausprobiert werden, und die Kanu-Polo-Boote werden ebenso zum Einsatz kommen. Hauptsächlich wollen wir aber unsere Gemeinschaft feiern; mit einem Kuchenbuffet (fleißige Konditoren / Konditorinnen tragen sich bitte in die Listen im Bootshaus / in der Bootslagerung ein oder melden sich bei Marion), Grillwurst (wird unser Tresenteam organisieren) und Salaten (auch da hoffen wir auf zahlreiche Spenden) kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz!

Wir freuen uns auf Euch – und auf ein tolles Zusammensein!

Euer Vorstand

Am 04. September findet unsere diesjährige Gemeinschafts- / Verbandsfahrt statt.
Da ich den Termin zu spät an den DKV übermittelt habe, ist die Fahrt nicht im
gedruckten DKV-Sportprogramm enthalten, sondern nur auf der Website. Aus
diesem Grund ist es keine „Gemeinschaftsfahrt gemäß DKV-Wandersportordnung“,
heißt im Klartext, wird nicht als Verbandsfahrt für das Wanderfahrerabzeichen
angerechnet!
Wer noch keine Verbandsfahrt hat, hat folgende Möglichkeiten:
– 20. August in Kollmar beim EWW, Unterelbeverbandsfahrt 40km
–  03. September beim IKC, IKC-Wittenbergen und zurück 34km
–  03. September HH-Bergedorf, Vierlandenfahrt, 19km bzw. 42km
–  25. September RdE Hamburg, Hansirunde, ca. 20km, dann findet auch unser
Abpaddeln statt!
Für alle Fahrten gibt es einen Aushang im Bootshaus / Bootslagerung oder ihr meldet
euch direkt bei Peter oder mir.
Es gibt natürlich noch viele andere Gemeinschaftsfahrten im DKV-Sportprogramm.
Sorry, für diese Umstände!
Gruß Marion

Jahreshauptversammlung 2022

Auch in diesem Jahr musst die Jahreshauptversammlung unserer KGW wieder vom letzten Sonntag im Januar in den Sommer verschoben werden. Sie fand am Sonntag, den 12.06.2022, im Landgasthof Frauen in Beidenfleth statt. Einen detaillierten Bericht der WZ siehe Link

OBEN