Fotogalerie

Ältere Jahrgänge

KGW belegt den 3. Platz beim 2. Itzehoer Drachenboot Cup des IWW Itzehoe Am letzten Samstag, den 04.06.11, haben wir wie im Vorjahr als Team „KGW Racer“ am 2. Itzehoer Drachenboot Cup des IWW teilgenommen. Ich hatte als Teamkapitän eine Platzierung besser als Platz 7 (Vorjahres Platzierung) ausgegeben. Dieses Jahr waren 14 Mannschaften am Start. Unser Team war in diesem Jahr mit 19 Paddlern + Trommler stärker besetzt – heißt wir waren nicht wie im letzten Jahr auf den Einen oder Anderen Besucher als Auf Stocker angewiesen. Unsere Mannschaft zeichnete sich durch ihre Ausgewogenheit aus – Ove und Konne als zwei 15-jährige mit Potential für die Zukunft – Kristof, Jan, Pepe und Baschi – 4 die „voll im Saft „ stehen – unsere Mädelz Fraktion mit Conny, Christin, Ingelore, Doris, Christiane, Steffi (Rennen 1+2) und Kathy (Rennen 3+4) die auch dieses Jahr im Boot die Abteilung Technik super vertreten haben – unsere Männer im besten Alter mit Ingmar, Sven Nitsch, Sven Nimz und Robert – Georg, der Mann mit der meisten Lebenserfahrung, der sich von Rennen zu Rennen gesteigert hat - unsere Schlagmänner Harald und ich, die auch dieses mal wieder alles gegeben haben – unsere Trommlerin Elske, die nicht nur als Meerjungfrau eine gute Figur gemacht hat. Kurz gesagt: Das Beste was die KGW auf zu bieten hat! Für das 1. Rennen hatten wir uns viel vorgenommen, jedoch schon der Start war eher suboptimal und in der 2. Hälfte des Rennen paddelten wir einige Schläge nicht synchron. Trotz einer Aufholjagd kamen wir knapp geschlagen als 2. ins Ziel. Im 2. Rennen legten wir einen guten Start hin und konnten vor dem guten Team der Itzehoer Versicherung als 1. die Ziellinie über queren. Rennen 3 mußte für uns die Entscheidung bringen um welchen Platz wir im Finale fahren würden. Während unserer Fahrt zum Start des 3. Rennen konnten wir einen unserer Gegner in diesem Lauf (Team KVP) bei einem Start beobachten – viele schnelle, starke, sehr synchrone Paddelschläge. Für einige von uns stand damit fest – wir fahren in diesem Rennen um Platz 2 gegen die Lägerdorfer Kreide Drachen, denn der 1. Platz ist bereits vergeben, zumal das Team KVP mit eigenen Hightec Carbon Paddeln an den Start ging, was auch auf ein Drachenbootrennen erprobtes Team hindeutet. Dann der Start in diesem Rennen – 7 schnelle Schläge und übergehen ins Fahrtentempo. Nach dem Start lagen wir ca, eine halbe Bootslänge hinter den Team KVP aber vor den Lägerdorfer Kreidedrachen. Unsere Trommlerin Elske feuerte uns durch ihr Trommeln und lautes Mitzählen der Paddelschläge an. Wir fuhren eine enorme Schlagzahl. Kaum einer von uns beobachtete die Gegner. Alle konzentrierten sich auf das möglichst synchrone paddeln. Kurz vor dem Ziel stieß Kristof einen lauten Jubelschrei aus – er soltte die Gegner erschrecken und die eigenen Leute anfeuern. Harald deutete es als Ende des Rennen und stellte das Paddeln ein. Zum Glück paddelten alle anderen weiter und auch Harald begann wieder. Nach dem Überfahren der Ziellinie brach ein Jubel in unserem Boot aus – wir hatten deutlich vor dem Team KVP die Ziellinie überfahren und waren Sieger in diesem Rennen. Jetzt hieß es warten auf die anderen Ergebnisse. Zu unserer Überraschung waren wir im Finale und fuhren um die Plätze 1, 2, 3 und 4. Im Finallauf gaben wir noch einmal Alles . Das Team „WAO Drachentöter“ wurde deutlich 1., wir mußten uns knapp vom Team „Treibholzgeschwader „ geschlagen geben und wurden 3. Vierter wurde das Team „Health Force“. Wir haben mit einer ganz tollen Mannschaftsleistung einen sehr guten 3. Platz heraus gefahren. Noch wichtiger war für uns alle aber der Spaß an diesem Nachmittag, das Gemeinschaftserlebnis und das gute Gefühl an etwas ganz besonderem teilgenommen zu haben. Bedanken möchte ich mich bei unseren vielen Fans, die uns lautstark während der Rennen unterstützt haben, sowie beim IWW für das Ausrichten dieser tollen Veranstaltung und bei meinem Team das eine super Leistung abgeliefert hat. Wir freuen uns schon jetzt auf den Tag wo es wieder heißt: Attention – Ready – Go. Euer Team Kapitän Uwe Anmerkung: Weitere Bilder folgen in den nächsten Tagen

OBEN